Willkommen im Puppenkontor

Willkommen im Puppenkontor

Dienstag, 31. Oktober 2017

🎃 HALLOWEEN 🎃

Vorsicht!!!

Heute wenn es dunkel wird, gehen sie wieder um, die kleinen Geister, Hexen, Vampire.
Und hast du nichts Süsses
gibts Saures!

Fröhliches Gruseln!




Die kleinen Gespenster sind eine
Kämmer & Reinhardt 126, auch "Mein kleiner dicker Liebling" genannt, hergestellt ab 1914, daneben sitzend eine kleine Massekopfpuppe mit gemalten Augen und einfachem Stoffköper.

Sonntag, 22. Oktober 2017

Ein goldiger Schatz: Sonneberger Baby


Ja, dem aufmerksamen Betrachter fällt es tatsächlich auf und so wurde ich gefragt ob das Baby nur 4 Zehen hat. ........Natürlich hat die Puppe 5 Zehen an jedem Fuß. Wirklich.
Ich bin kein Profi-Fotograf und so haben sich wohl beide kleinen Zehen im Schatten versteckt.😏Dieser kleine Sonnenschein ist gemarkt:
SP
8
Sonneberger Porzellanfabrik um 1900
hier mit meiner K*R 126

Sonntag, 15. Oktober 2017

💗 Groß und klein💓 Hertel, Schwab & Co. 152

Nach wie vor liebe ich besonders die großen, antiken Puppen aber immer mehr von den Kleinen erobern geradezu im Sturm mein Herz.
Die brauchen kaum Platz, sind manchmal viel schöner modelliert als ihre großen Schwestern und sehr süß. Nur leider ist das so eine schwierige Sache, so kleine, authentische Puppenkleidung zu finden. Die kann ich leider nicht basteln. Und Kleider machen eben Leute, äh, Puppen.

Die kleine Hertel, Schwab & Co. hier, hatte noch ihr gelbes, altes Strickkleidchen, was für ein Glück für mich.







gemarkt: 
152

Porzellanfabrik Hertel, Schwab & Co., Stutzhaus/Ohrdruf um 1912
ca. 25 cm groß klein

Sonntag, 8. Oktober 2017

An die liebe Hedda,

ein großes Dankeschön für den wundervollen Gästebuch-Eintrag.

Es ist so toll zu merken, dass ich so liebe Menschen erreiche mit meinen Posts.
In erster Linie dient mir mein Blog dazu eine Art Tagebuch zu führen über meine Hobbys und ich blättere auch gern mal zurück und denke dann: Meine Güte was hast du (also ich) denn da so dekoriert. Ich hatte schon früher einen Blog auf WordPress, der aber ausschließlich privat war.

Liebe Hedda, ich freue mich sehr über so treue Besucher und Leser und schicke viele, viele Grüße.

Einen gemütlichen Sonntag, Ihre Anke



Kleine, niedliche frühe Kestner Puppe.

Sonntag, 1. Oktober 2017

Herbst - der 150. Post - und mein Kalenderprojekt -


H E R B S T ( Joseph von Eichendorff )

Es ist nun der Herbst gekommen,   
Hat das schöne Sommerkleid
Von den Feldern weggenommen
Und die Blätter ausgestreut........


Ja wir sind mitten drin im Herbst, etwas hatte ich ihn noch verdrängt. Aber jetzt ist manchmal schon Nebel, die Sommerblumen im Balkonkasten werden blüh-müde, Blätter fallen und in der Früh beim Aufstehen ist es noch richtig dunkel.



Und wie ich so am überlegen bin, welche Bilder in diesen Herbst-Post kommen sollen, fällt es mir auf, das hier ist tatsächlich der 150. veröffentlichte Post.
Zeit um einmal DANKESCHÖN zu sagen an meine Blog-Besucher, Leser, Beobachter, Follower. Für die schönen Gästebucheinträge, besonders liebe E-Mails und an alle, die Puppen mögen und dadurch meinen Blog gefunden haben und immer wieder mal vorbeischauen.

💕 D A N K E S C H Ö N 💕
Meine kleine K*R 128 begleitet mich ein wenig durch die Jahreszeiten.
Sie war schon im Frühlingspost zu sehen. Bei Interesse:  Hier klicken
Die Puppe ist nicht makellos aber irgendwie mag ich sie deshalb um so mehr.


Zur Zeit ist viel los hier im Puppenkontor, mein Flohmarktfund *die Lampendame*  HIER Klicken will fertig gestellt werden, ein schäbig-chices Weihnachtsdisplay mit etwas größeren Wattekindern ist schon geplant, die Umsetzung wartet, denn ich werkel intensiv an meinem Kalenderprojekt.
Die Idee dazu hatte ich schon vor geraumer Zeit und hier und da wurde auch Interesse bekundet -einen Kalender haben zu wollen-, weil doch so schöne Puppenbilder hier im Blog......

Schön, dachte ich, mache ich. Aber einfach nur Fotos aufkleben, war mir dann doch zu einfach.
Etwas besonderes muss her also wird eine Art Scrapbooking-Kalender daraus. Denn Scrapbooking ist die Kunst einem einfachen Kalender, Glückwunschkarten oder einem Fotoalbum eine Seele zu geben. Jawohl!
Etwas Vintage angehaucht will ich ihn machen, kreativ sein, werkeln, gestalten, b a s t e l n.

B a s t e l n - was für ein komisches Wort. Das klingt immer so nach Kindergarten. 
Oder :

Ah, du bastelst noch 😝......... ich gestalte schon!

Also gut  gestalte ich eben.Und zwar meinen Kalender zum Puppen-Blog für das Jahr 2018 und immerwährend.

Der Kalender ist dick, man braucht einen langen Nagel um ihn aufzuhängen, denn sonst steht er mächtig von der Wand ab. Jeder ist ein Unikat, weil immer etwas anders, gleiches ist langweilig und wer will nicht das Besondere, das Einzigartige.
Januar, Februar, Juni, August und November sind fertig gestellte Kalenderblätter. Der Dezember liegt noch in losen Teilen rum.
 Und wenn ich mir alles so anschaue, glaube ich, dass Handarbeiten viel mehr geschätzt werden sollten. Egal ob nun jemand strickt, näht, malt, dekoriert oder etwas gestaltet.
Es steckt unglaublich viel Zeit, Arbeit und noch mehr Liebe in so einem Teil......
*
Einen schönen Sonntag und basteln gestalten Sie doch mal was! 😊

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...